“Das muss raus! Das geht besser!”

Teil 4 b

Thema: Wie können GDBA und BFDK zusammen wirken?
mit Janina Benduski (Vorstandsvorsitzende BFDK) und Stephan Behrmann (Geschäftsführung BFDK bis Ende März)

Wo arbeiten GDBA und BFDK gemeinsam?
Was können sie darüber hinaus erwirken?
Kommen die Corona-Hilfen an? 
Was ist an ihnen problematisch?

GDBA und BFDK arbeiten unter anderem im Aktionsbündnis für Darstellende Künste zusammen. Das ist ein Zusammenschluss folgender Verbände: art but fair, Bund der Szenografen, Bundesverband Freie Darstellende Künste, Dachverband Tanz Deutschland, Dramaturgische Gesellschaft, dramaturgienetzwerk, ensemble-netzwerk, GDBA, Netzwerk flausen+, Pro Quote Bühne, regienetzwerk, Ständige Konferenz Schauspielausbildung, sowie Verband der Theaterautor*innen.

Der Deutschen Kulturrat hat Listen mit Corona-Hilfen angelegt: Hilfen auf Bundesebene, Hilfen auf Landesebene.

Info’s der Bundesregierung zu Corona-Hilfen für Künstler:innen und Kreative.

Hier geht es zur Homepage der Allianz der freien Künste.

Hier gibt es Hinweise der Künstlersozialkasse zu Corona-Hilfsmaßnahmen.